Lasse Torbohm gewinnt im Hochschwarzwald

Lasse Torbohm gewinnt bei stürmischem Wetter im Hochschwarzwald Walter-Zimmermann-Pokal

Der Dompokal und der Walter-Zimmermann-Pokal, ausgerichtet vom Skiclub Speyer, sind seit Jahren feste Größen im alpinen Rennkalender der Skisportler des Ski Clubs Bayer Leverkusen.

Am vergangenen Wochenende gingen in Todtnauberg im Riesenslalom und im Slalom neben Rennläufern vom Skiverband Schwarzwald, dem Schwäbischen Skiverband sowie dem Bayerischen Skiverband Grete Ternes und Lasse Torbohm für den Ski Club Bayer Leverkusen an den Start.

Der Riesenslalom am Stübenwasen Lift  war mit 39 Toren auf der 1.200 m langen Piste mit 250 m Höhendifferenz ausgeflaggt worden und wies somit Charakteristika auf, die auch für die aktuell in Are, Schweden stattfinden alpinen Ski-Weltmeisterschaften gepasst hätten. Für Grete Ternes, Jahrgang 2006, die  in diesem Winter erstmalig startberechtigt bei Schülerrennen des Deutschen Skiverbandes ist, war es die Premiere in einem Riesenslalom mit Laufzeiten von deutlich über einer Minute. Mit Rang sechs in ihrem Jahrgang bzw. Platz 8 in der U16-Wertung erzielte sie ein hervorragendes Ergebnis.

Lasse Torbohm gelang es im zweiten Lauf die Bestzeit bei den Jungen mit 8/10 Sekunden Vorsprung vor Mario Huber von Skiverband Schwarzwald Nord zu setzen. Aufgrund eines Fehlers im ersten Lauf konnte er sich  allerdings nur noch auf Platz vier in der Gesamtwertung aus beiden Läufen vorfahren.  Am Sonntag, den 10.02.19,  ging es im Slalom um den begehrten Walter-Zimmermann-Wanderpokal. Der Wettbewerb konnte trotz Sturmwarnung und tatsächlich am Sonntagmittag aufziehenden Sturm durch organisatorische Flexibilität des Veranstalters wie geplant stattfinden. Bei widrigen Wetterverhältnissen gelang es Lasse Torbohm mit einem deutlichen Vorsprung von  über einer Sekunde vor Nico Burda, Hochschwarzwald den Sieg im Slalom zu erkämpfen. Grete Ternes riskierte eine zu enge Linie zwischen den Toren und  fädelte leider ein.

Mit dem Pokalgewinn von Lasse, den bereits sein Bruder in 2016 gewonnen hatte und auf dem für 2017 Timon Ramspott vom Ski Club Wermelskirchen als Sieger eingraviert ist, kommt der Pokal erneut ins Bergische Land.

2019-02-18T12:19:31+00:00Februar 18th, 2019|