Roman Frost: Platz 5 bei der Deutschen Meisterschaft Super G

Auf der berühmten Kandahar Abfahrt in Garmisch gewann Roman Frost den 5. Platz in der Deutschen Meisterschaft der Jugend. Auf der anspruchsvollen Weltcup-Piste mit Geschwindigkeiten bis zu 110 km/h lag er im Ziel nur 84 Hundertstel Sekunden hinter dem Dritten auf dem Siegerpodest. Damit verpasste er nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Alpinen Kombination diesmal den Sprung auf das Podest.

Pech hatte er dagegen bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im Riesenslalom am Jenner, Berchtesgaden. Nach dem ersten Lauf lag er noch auf einem hoffnungsvollen zweiten Platz, im zweiten Lauf fiel er aber nach einer zu direkten Linie im Stangenwald aus. Nachdem er in seiner Comeback-Saison nach der Verletzung im letzten Winter mit guten Leistungen wieder in die nationale Spitze vorgestoßen ist, hat ihn der Bundestrainer Daniel Fischer für die nächsten Europacup-Rennen am Oberjoch nominiert.

Ergebnis Deutsche Jugendmeisterschaft Super G (Jahrgänge 1998-2002):

  1. Jacob Schramm (Jg. 1999)
  2. Jonas Stockinger (Jg. 1999)
  3. Tim Ole Mietz (Jg. 1999)
  4. Moritz Fetscher (Jg. 1999)
  5. Roman Frost (Jg. 1999)

Kein Skirennfahrer aus dem Jahrgang 1998 konnte sich unter dem ersten Fünf plazieren!

2019-02-21T20:14:38+00:00Februar 21st, 2019|