Perfekter Start der Rennmannschaft 2019 – weitere Erfolge

Lasse Torbohm ist Vizemeister bei der Nord-Ost-Westdeutschen Meisterschaft im Parallelslalom!

Am letzten Januar-Wochenende waren die Skirennläufer des Ski Clubs Bayer Leverkusen in Bad Wiessee bei den ARGE Nord-Ost-West-Meisterschaften am Start. Bei diesen Meisterschaften sind Rennläufer aller Landesskiverbände des Deutschen Skiverbandes startberechtigt, ausgenommen Sportler der Landesskiverbände Bayerns und Baden Württembergs. Der 15 jährige Lasse Torbohm belegt beim Parallelslalom einen hervorragenden zweiten Platz. Er musste sich nur Damian Englot vom Snow Team Neuss geschlagen gegeben. Die beiden Sportler des Westdeutschen Skiverbandes verwiesen Michael Seifert vom Skiverband Sachsen auf Platz drei, gefolgt von David Unger Skiverband Berlin auf Platz vier und Linus Guenert vom Skiverband Thüringen auf Rang fünf. Grete Ternes vom Ski Club Bayer Leverkusen errang im Slalom in der U14 Altersklasse einen hervorragenden 8. Platz, konnte aber leider krankheitsbedingt im Riesenslalom sowie im Parallelslalom nicht starten.

Neben diesen alpinen Skirennen in den Alpen standen am vergangenen Wochenende für die Altersgruppe der Jahrgänge 2010 – 2007 mit dem kids-cup Rennen des Westdeutschen Skiverbandes und den Bambini-Rennen für noch jüngere Teilnehmer gleich vier Rennen im Hochsauerland auf dem Programm. Für den Ski Club Bayer Leverkusen waren am Start: Fiene Ternes, Constatin und Frederic Menicke, Kalle Torbohm, Simon Ternes und Sarah Schulte. Sarah Schulte konnte erstmals in der Saison einen Podest Platz erkämpfen. Mit Rang drei im Super-Slalom, einem Slalom mit Flaggentoren, wie sie im Parallelslalom verwandt werden, gelang ihr bisherige Bestleistung diesen Winters. Mit Rang vier im Vielseitigkeitsrennen, einer Kombination aus Riesenslalom und Slalom, hatte sie noch knapp das Podest verpasst.

2019-02-07T15:23:55+02:00Februar 4th, 2019|