Roman wieder auf dem Stockerl

Beim FIS Riesenslalom auf der Olympia Strecke an der Axamer Litzum, Österreich, starteten 66 Fahrer aus 8 Nationen. Nur wenige Tage nach seinem Sturz belegte Roman Frost, Mitglied der Nationalmannschaft des Deutschen Skiverbandes, im ersten Lauf des gut besetzten Rennens den 5. Platz. Im zweiten Lauf legte er noch eine Schippe drauf und sprang im dicht beieinander liegenden Spitzenfeld noch auf den dritten Platz des Stockerls. Dabei erzielte er mit 30,31 FIS Punkten seine bis dato besten FIS Punkte und setzt sich in der Qualifikation für die Jugendweltmeisterschaft in Navrik, Norwegen, an die erste Stelle im Deutschen Nationalteam. 

2020-01-30T15:46:20+01:00Januar 30th, 2020|